AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Joanna Osada Akademie

 


I) Vertragsverhältnis und Anmeldung für den Seminarbeginn/ Schulungsbeginn


1. Vertragspartner sind die Joanna Osada Akademie und der Auftraggeber des in der Anmeldung gewählten Seminars.

 

2. Die schriftliche, sowie die telefonische Anmeldung sind verbindlich.

 

3. Bei Verhinderung des Vertragspartners, ist dieser berechtigt, eine Ersatzperson zu benennen, die an Stelle der Vertragsperson am gebuchten Seminar/ Schulung teilnimmt. Mit Ausübung der schriftlichen Eintrittserklärung der genannten Person kommt der Vertrag zwischen ihr und der Joanna Osada Akademie zustande. 

 

4. Falls das Seminar/Schulung aus irgendwelchen Gründen nicht angetreten werden kann, wir der Gesamtpreis des gebuchten Seminars/Schulung am Tag des ursprünglich geplanten Seminar/Schulungsbeginns fällig. Das Seminar/ Schulung darf innerhalb von 3 Monaten nachgeholt werden. Nach dieser Zeit verfällt jeglicher Anspruch des Kunden. Es ist nur eine einmalige Verschiebung des Seminars möglich.

 

5. Wurde das Seminar/Schulung ohne festen Termin gebucht, so wird spätestens 3 Monate nach dieser Buchung die Gesamtsumme des Seminars/Schulung fällig. Danach kann das Seminar kostenlos innerhalb von weiteren 3 Monaten nachgeholt werden.


II) Vertragsverhältnis, Vertragsschluss


1. Vertragspartner sind die Joanna Osada Akademie und der Auftraggeber des Seminars, dass gewählt wurde.


2. Der Teilnehmer kann sich persönlich, telefonisch, schriftlich, per Mail oder Fax für die Seminare der Akademie anmelden. Die Anmeldung ist verbindlich sobald die Akademie die Anmeldung schriftlich, per Mail oder Fax bestätigt.

 

III) Stornierung der Teilnahme / Stornogebühren

 

Sind Sie Unternehmer im Sinne § 14 BGB, so steht Ihnen das nachstehende Widerrufsrecht nicht zu. Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher § 13 BGB, das heißt für jede natürliche Person, die den Vertrag zur Seminarteilnahme zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.


1. 

Eine Stornierung der Teilnahme an unserem Seminar nach Ablauf der Widerrufsfrist muss schriftlich erfolgen. Erfolgt Ihre Erklärung noch innerhalb der Widerrufsfrist, fallen für Sie keine Kosten an.

 

2.

Erfolgt Ihre Erklärung nach Ablauf der Widerrufsfrist, werden die Stornierungskosten wie folgt berechnet:

 

Eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- EUR zuzüglich der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern Ihre Erklärung später als 4 Wochen vor Seminarbeginn bei uns eingeht.


– 50 % der jeweils vereinbarten Seminargebühren, sofern uns Ihre Erklärung bis zu 4 Wochen vor dem Seminarbeginn zugeht.

 

– 80 % der jeweils vereinbarten Seminargebühren, sofern Ihre Erklärung uns weniger als 14 Tage vor dem Seminarbeginn zugeht


– 100 % der jeweils vereinbarten Seminargebühren, sofern Ihre Erklärung uns weniger als 7 Tage vor dem Seminarbeginn zugeht

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihnen vorbehalten bleibt, nachzuweisen, dass uns durch Ihren Rücktritt bzw. Stornierung keinen Schaden oder ein wesentlich geringerer Schaden als die vorgesehenen Beträge entstanden ist.

 

3.

Für die Berechnung der Stornierung ist der Zeitpunkt des Zuganges der Kündigung maßgeblich.


IV) Zahlungsmodalitäten


1.
Bei Vertragsabschluss, also nach Erhalt der Teilnahmebestätigung oder der Rechnung , ist die ausgewiesene Anzahlung/ Summe sofort zu leisten.

Der Restbetrag ist 14 Tage vor Seminarbeginn zur Zahlung fällig.


2.
Alle Preis verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von zur Zeit 19 %.



V) Seminare und Veranstaltungen


1.

Wir behalten uns vor, bei einem Ausfall des Dozenten oder bei Eintritt höherer Gewalt das Seminar abzusagen oder auf einen späteren Termin zu verschieben.

 

2.

Bei der Absage eines Seminars erhalten Sie von uns die bereits entrichteten Gebühren unverzüglich erstattet.

 

3.

Den Anweisungen des Schulungspersonals ist bei den praktischen Arbeiten unbedingt Folge zu leisten. Der Teilnehmer ist verpflichtet, das ihm für die praktische Arbeit zur Verfügung gestellte Model sorgfältig zu behandeln.

 

4.

Alle Nebenabreden oder Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

 

 

VI) Haftung durch die Akademie


1.
Die Akademie haftet für alle Schäden -unabhängig von dem Rechtsgrund- nur, wenn die Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig durch die Akademie verursacht wurden. Eine Haftung für Schäden die lediglich durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden, sind ausgeschlossen.


2.
Der vorherige Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden an Leben, Gesundheit, Körper sowie für Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz.


VII) Datenschutz


Der Vertragspartner erteilt seine Zustimmung, dass die aus Anlass der Anmeldung zu Seminaren und Veranstaltungen angegebenen persönlichen Daten von der Akademie verarbeitet und gespeichert werden. Eine Weitergabe der persönlichen Daten ohne Zustimmung des Vertrags-
partners ist ausgeschlossen.

 

 

VIII) Gerichtsstand


1.
Gerichtsstand für die Geltendmachung von Ansprüchen für beide Vertragspartner ist der Sitz der Akademie, sofern die Voraussetzungen des § 38 ZPO vorliegen.


2.
Erfüllungsort für die Leistungen aus dem Vertrag ist der Sitz der Akademie.

 


IX) Widerruf

 

Sind Sie Unternehmer im Sinne § 14 BGB, so steht Ihnen das nachstehende Widerrufsrecht nicht zu. Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher § 13 BGB, das heißt für jede natürliche Person, die den Vertrag zur Seminarteilnahme zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

Widerrufsbelehrung:

 

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers.

 

Als Verbraucher haben Sie grundsätzlich das Recht innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt dabei nach Erhalt der vorliegenden Belehrung jedoch nicht vor dem Vertragsabschluss, also nicht vor dem Erhalt der Teilnahmebestätigung oder der Rechnung. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung, z.B. per Post oder E-Mail über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.


Der Widerruf ist schriftlich zu richten an:
Joana Osada Akademie, Burgwedeler Straße 19 D, 30916 Isernhagen, oder 
info@joanna-osada-akademie.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es uns aus, dass Sie Ihre Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor ablaufender Widerrufsfrist absenden.


 

Folgen des Widerrufs:

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben.

 

X)Allgemeines

 

– Wir behalten uns vor, bei einem Ausfall des Dozenten oder bei Eintritt höherer Gewalt das Seminar/ Schulung abzusagen. 

 

– Bei der Absage eines Seminars/ Schulung erhalten Sie von uns die bereits entrichteten Gebühren unverzüglich erstattet.

 

– Sollte bestellte Ware aus Gründen nicht verfügbar sein, die für uns bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren und wir unverschuldet von einem Lieferanten nicht beliefert werden, haben wir das Recht, uns von dem Vertrag zu lösen.

 

– Für Schäden, die nicht die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit betreffen, haften wir nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

– Den Anweisungen des Schulungspersonals ist bei den praktischen Arbeiten unbedingt Folge zu leisten. Der Teilnehmer ist verpflichtet, das ihm für die praktische Arbeit zur Verfügung gestellte Modell sorgfältig zu behandeln.

 

– Alle Nebenabreden oder Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

 

 

 

– 3 –
XI) Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel der AGB nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, wird diese Klausel durch eine wirksame Klausel ersetzt, die dem gewollten Regelungsgehalt möglichst nahekommt. Die Gültigkeit der übrigen Klauseln wird nicht berührt